Sie sind hier: Startseite Studium Kolloquium Thurneysen-Vorträge

Vorträge in memoriam Rudolf Thurneysen

Seit 1967 gibt es am Sprachwissenschaftlichen Institut der Universität Bonn (heute die dem Institut für Anglistik, Amerikanistik und Keltologie zugeordnete "Abteilung für Vergleichende Indogermanische Sprachwissenschaft und Keltologie") die von Vernam Hull zum Andenken an seinen großen Lehrer begründete "Thurneysen-Spende". Nach dem Willen des Stifters soll aus dem Ertrag das Honorar für einen jährlichen Vortrag über ein Thema aus dem Arbeitsgebiet von Rudolf Thurneysen bestritten werden. Als Vorbild dafür dienten die Sir John Rhys Memorial Lectures. Das Startkapital betrug 3.000 US-Dollar, die von der Universität allerdings extrem konservativ angelegt wurden, so dass der Zinsertrag nur gering war. Prof. Stefan Zimmer, der den Lehrstuhl 1994 übernahm, unternahm daher einige Anstrengungen, zum einen das Geld ertragreicher anlegen zu lassen, zum anderen das Kapital durch Spenden zu erhöhen. Seine Aufrufe führten erfreulicherweise zu einigem Zuwachs. Vom angestrebten Ziel, nämlich der Finanzierung einer alljährlichen Gastdozentur jeweils im Sommersemester, evtl. auch als Blockseminar, ist man jedoch leider noch weit entfernt. Einstweilen reichen die jährlichen Zinsen nur zur Finanzierung eines jährlichen Gastvortrags eines namhaften Keltologen, meist aus dem Ausland, den man für das von der Philosophischen Fakultät gewährte Honorar von 75 bzw. 100 Euro (pauschal) nicht dafür gewinnen könnte

 

Liste der Vortragenden in memoriam Rudolf Thurneysen seit 1972:

26.04.1972  Prof. Dr. Martin Kloster-Jensen (Bonn)
18.03.1975  Prof. Dr. Ivan Duridanov (Sofia)     
06.07.1976  Prof. Dr. Gearóid S. MacEoin (Galway): The Development of Substantive Verb and Copula from
                   Old Irish to Modern Irish.
06.07.1976  Prof. Dr. Gearóid S. MacEoin (Galway): The Social and Cultural Background to Irish Literaure.
05.07.1977  Prof. Dr. Pádraig Ó Riain (Cork): Traces of Lug in Early Irish Hagiographical Tradition.
          1978  Prof. Dr. D. Ellis Evans (Oxford)
02.07.1980  Prof. Dr. Gearóid S. MacEoin (Galway): Dichter und König in der altirischen Gesellschaft.
15.07.1981  Prof. Dr. Hans Hartmann (Köln): Irland: Sprache, Kultur, Natur, Religion. 
         1982  Prof. Dr. Proinsias MacCana (Dublin): Oral and Written in Irish Tradition.
23.11.1983  Prof. Dr. Wolfgang Meid (Innsbruck): Die ältere irische Dichtung
                   (speziell: Interpretation der beiden Lorica-Gedichte).
06.06.1984  Prof. Edgar C. Polomé (Austin, Texas): Germanic-Celtic Relations.
03.07.1985  Prof. Dr. Ruth P.M. Lehmann (Austin, Texas): Death and Vengeance in the Ulster Cycle.
16.07.1986  Prof. Léon Fleuriot (Paris): Celto-Romanica – Problems of Word Formation. Some New Lights
                   From Recently Discovered Celtic Inscriptions.
29.06.1988  Prof. Dr. Javier de Hoz (Salamanca): The Celts of the Iberian Peninsula.
28.06.1989  Prof. Dr. Eric Hamp (Chicago): The Transition from Indo-European Predicates to
                   the Insular Celtic Verbal Complex.
         1990  der vorgesehene Vortrag von Prof. T. Gamkrelidze hat nicht stattgefunden.
26.06.1991  Dr. Viktor Kalygin (Moskau): Indogermanische Dichtersprache und altirische
                   mythopoetische Tradition.

16.12.1992  Prof. Dr. Wolfgang Meid (Innsbruck): Die keltiberische Inschrift von Botorrita –
                   Versuch einer Gesamtdeutung.
01.12.1993  Prof. Dr. Claude Sterckx (Brüssel): Images menétaires gauloises et mythes celtiques.
01.06.1994  Prof. Dr. D. Ellis Evans (Oxford): Celticity, Celtic Awareness and Celtic Studies.
05.07.1995  Prof. Dr. Wolfgang Meid (Innsbruck): Gallische Heilzauber im Rezeptbuch
                   des Marcellus von Bordeaux.
21.10.1996  Dr. Paul Russell (Abingdon): Laws, Glossaries and Legal Glossaries in Early Ireland.
03.04.1997  Prof. Dr. Alfred Bammesberger (Eichstätt): Alte und neue Überlegungen zur Morphologie
                   der keltischen Sprachen.
15.10.1998  Prof. Dr. Pierre-Yves Lambert (Paris): Les particules de phrase dans les langues celtiques.
31.05.1999  Prof. Dr. Patrick Sims-Williams (Aberystwyth): The Position of Brittonic.
18.05.2000  Prof. Dr. Fergus Kelly (Dublin): In the footsteps of Rudolf Thurneysen: Old Irish Law-Texts
                   and Wisdom Texts.
25.10.2001  Prof. Dr. Anders Ahlqvist (Galway): Zu dem alirischen Gedicht Is acher in gaíth innocht
                   ("Scharf ist der Wind heute Nacht").
07.06.2002  Prof. Dr. Erich Poppe (Marburg): Der sog. Progressiv im Inselketischen und Englischen – 
                   Forschungsstand und Probleme.
21.11.2002  Prof. Dr. William Gillies (Edinburgh): The differentation of Goidelic dialects.
07.07.2003  Prof. Dr. Máirin Ní Dhonnchadha (Galway): Irard mac Coisse, a Typical 10th-Century Poet.
02.12.2004  Prof. Dr. Peter Schrijver (München): Sprachtod und Sprachgeburt: Keltische Grundlagen
                   der nordwesteuropäischen Sprachlandschaft.
30.06.2005  Dr. Oliver Padel (Cornwall): The Verbal System in Cornish: Inheritance and Borrowing.
26.10.2006  Prof. Dr. John T. Koch (Aberystwyth): Early Welsh Poetry, Vernacular Literacy,
                   and the Anglo-Saxon Impact.
         2007   fand kein Thurneysen-Gedächtnis-Vortrag statt.

 20.10.2008  Dr. Máire Ní Mhaonaigh (Cambridge): Cormac mac Cuilennáin, König, Bischof und Gelehrter:
                    seine Rolle in der mittelalterlichen irischen Literatur.
13.11.2009  Dr. Jürgen Uhlich (Dublin): Die Überlieferung der Homilie von Cambrai.
26.01.2012  Dr. William Gillies (Edinburgh): A historical Grammar of Scotish Gaelic.
19.12.2013  Dr. Micheal O'Flaithearta (Utrecht): Die Rolle des Außenseiters in der irischen und
                   walisischen Tradition.

01.12.2016  Dr. Dagmar Bronner (Emden): Der Text als unbekanntes Wesen. Probleme bei einer                                      Erstedition mittelirischer historiographischer Gedichte.

15.12.2016  Dr. Arndt Wigger (Bonn): Máirtín Ó Cadhain - Schriftsteller und Sprachdidaktiker
19.01.2017  Dr. Brian O'Cathain (Maynooth): Oidhche Sheanchais (1934). Die Geschichte des ersten                                                 irischsprachigen Films von Robert J. Flaherty.

Artikelaktionen